Börse als Glücksspiel? Die besten Casino-Aktien - 25.02.18 - BÖRSE ONLINE
BRANCHENREPORT

Börse als Glücksspiel? Die besten Casino-Aktien

Börse als Glücksspiel? Die besten Casino-Aktien
25.02.2018 03:45:00

Bei Aktien von Glücksspielanbietern sind die -Gewinnchancen größer als beim reinen Zocken. Unsere fünf aus-gewählten Branchenvertreter sind viel mehr als nur pure Spekulation. Von Jürgen Büttner

Beim Wetten in Spielcasinos gilt eine Grundregel: Das Haus gewinnt immer. Unterm Strich gewinnt also der Veranstalter, nicht der Gast. Am besten stehen die Chancen noch bei Spielen wie Blackjack oder Baccarat - vor allem wenn man bestimmte Kniffe draufhat.



Kniffe, vor allem aber Fachwissen, helfen auch beim Geldverdienen an der Börse. Und wer mit System vorgeht, hat bei Aktien aus der Glücksspielbranche gute Gewinnchancen. Im aktuellen Umfeld sind die Geschäftsaussichten grundsätzlich gut. Die Marktforscher von Technavio sagen für den globalen Glücksspielmarkt für die Jahre 2018 bis 2022 ein Wachstum von 8,45 Prozent pro Jahr voraus. Das sind Zuwachsraten, von denen viele andere Branchen nur träumen können.


Gut läuft es auch wieder in der Glücksspielhochburg Macau. Dort kletterten im Vorjahr die Bruttospieleinnahmen um 19,1 Prozent. In diesem Jahr rechnet die Investmentbank Nomura mit plus 13 Prozent. Die Folgen der 2014 von China ergriffenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Korruption, die Macau drei Jahre in Folge Umsatzrückgänge bescherten, sind ausgestanden. Aber dieses Beispiel macht auch die Risiken des Geschäfts deutlich - etwa staatliche Eingriffe.

Auch in den USA sind die Rahmendaten derzeit positiv: Begünstigt durch die anziehende heimische Konjunktur traut die US-Investmentbank Jefferies Las Vegas und anderen Glücksspielstätten Umsatzzuwächse von zwei bis fünf Prozent zu. Lob kommt auch von der Ratingagentur Fitch. Sie bezeichnet die Bilanzen der großen Casinobetreiber als weitgehend gesund.

Nach einer Kursdelle geht es mit den Aktienkursen etlicher Branchenvertreter seit einiger Zeit wieder aufwärts. Ansehnlich entwickeln sich etwa die Notierungen von MGM Resorts International und Las Vegas Sands - zwei bereits in Ausgabe 11/2017 besprochene Unternehmen. Diese beiden Titel sind vor allem deshalb interessant, weil sie sowohl in Macau als auch in Las Vegas aktiv sind.

Speziell für Las Vegas Sands sprechen eine ausgewogene Umsatzdiversifikation sowie eine solide Bilanz. Hinzu kommt eine für 2018 auf 4,6 Prozent zu taxierende Dividendenrendite. Im Falle von MGM Resorts zeichnen sich bei den Aktivitäten in Las Vegas Verbesserungen ab sowie Marktanteilsgewinne in Macau. Der Analystenkonsens hält hier von 2017 bis 2021 eine deutliche Verbesserung beim erwirtschafteten Gewinn je Aktie von 1,11 Dollar auf 2,58 Dollar für möglich. Stellt sich diese Ergebnisdynamik ein, sollte das den Kurs weiter beflügeln. Weniger bekannt als die beiden erstgenannten Gesellschaften ist Eldorado Resorts. Der Kurs der Aktie stieg in den vergangenen drei Jahren von 3,89 Dollar auf über 35 Dollar. Charttechnisch ist der Aufwärtstrend voll intakt. Gelingt es dem Casinobetreiber, bis zum Jahr 2019 den erwarteten Gewinn von 2,32 Dollar je Aktie einzufahren, sollte es weiter nach oben gehen. In zehn US-Bundesstaaten betreibt das Unternehmen 19 Spielstätten. Die starke Präsenz in der wachsenden Casinostadt Reno in Nevada ist ebenso ein Pluspunkt wie das gute Kostenmanagement der Verantwortlichen.



Auf Seite 2: Wachstumsstarkes Online-Gaming



Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Barclays plc 2,18 0,00% Barclays plc
GVC Holdings PLC 19,10 2,69% GVC Holdings PLC
Las Vegas Sands Corp. 51,30 0,27% Las Vegas Sands Corp.
MGM Resorts International 33,01 -2,93% MGM Resorts International
Nomura Holdings Inc. 4,41 -1,48% Nomura Holdings Inc.

Indizes in diesem Artikel

Aktienempfehlungen zu Gaming Corps AB

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit