BO-EINSCHÄTZUNG

Deutsche Post-Aktie mit Quartalszahlen: Was für Anleger jetzt wichtig ist

Deutsche Post-Aktie mit Quartalszahlen: Was für Anleger jetzt wichtig ist

WKN: 555200 ISIN: DE0005552004 Deutsche Post AG

27,03 EUR
-0,11 EUR -0,39 %
24.05.2019 - 19:16
12.05.2019 04:40:00

Das deutsche Logistik- und Postunternehmen hat am Freitag seine Quartalszahlen vorgelegt. Beim Betriebsgewinn hat der Konzern ein sattes Plus von 28,1 Prozent auf 1,2 Milliarden verbucht. Anleger reagierten dennoch verhalten auf das Zahlenwerk. Was das für die Aktie bedeutet, was Anleger wissen sollten. Von Dirk Peter

Die Deutsche Post liegt im Plan: Der Umsatz kletterte im Konzern um 4,1 Prozent auf 15,4 Milliarden Euro. Die Zuwächse beim Betriebsgewinn wurden durch die Neuorganisation der Lager- und Transportgeschäfte in China erzielt.

Deutsche Post Chef Frank Appel zeigte sich erfreut über die vorgelegten Zahlen zum ersten Quartal 2019. "Damit liegen wir voll im Plan und nehmen Kurs auf unser Ziel, im kommenden Jahr mehr als fünf Milliarden Euro Ebit zu erwirtschaften", sagte Appel am Freitag

Verhalten zeigt sich die Deutsche Post jedoch bei der Einschätzung zu den konjunkturellen Aussichten für ein weiteres globales Wachstum ihrer Geschäftsfelder. So ist gerade die wirtschaftliche Dynamik in den asiatischen Emerging Marktes etwas rückläufig, wenn auch auf einem hohen Niveau. Positiver sieht es auf dem chinesischen Markt aus: Hier blieb die Konjunktur in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 weitgehend stabil.

Den Jahresausblick für 2019 bestätigte der DAX-Konzern am Freitag. Der operative Gewinn soll konzernweit auf 3,9 bis 4,3 Milliarden Euro steigen. Den Aktionären werde auf der Hauptversammlung am 15. Mai 2019 eine Dividende in Höhe von 1,15 Euro je Anteilsschein vorgeschlagen werden.

Deutsche Post plant Anhebung des Briefportos


Frisches Geld könnte durch die geplante Anhebung des Briefportos in Deutschland in die Kassen der Bonner gespült werden. Die Bundesnetzagentur hatte dem Unternehmen ein Preiserhöhungspotential von mehr als zehn Prozent gewährt. Dies könnte die Deutsche Post nutzen, um beispielsweise ein Massenprodukt wie den Standardbrief deutlich teurer zu machen.

Paketgeschäft mit Umsatzplus


Der Umsatz im Geschäftsbereich Paket stieg im abgelaufenen Quartal um 9,5 Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Euro. Der Betriebsgewinn der Paketsparte brach dagegen durch Investitionen zur Sanierung um 44 Prozent auf 277 Millionen Euro ein.

Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion


Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Wolfgang Rattay/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Post AG 27,03 -0,39% Deutsche Post AG

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
20.05.19 Deutsche Post buy HSBC
17.05.19 Deutsche Post market-perform Bernstein Research
16.05.19 Deutsche Post buy Warburg Research
16.05.19 Deutsche Post Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.05.19 Deutsche Post Conviction Buy Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.011,04
0,49%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit