AKTIE DER WOCHE

Evotec-Aktie: High Noon in den kommenden drei Wochen

Evotec-Aktie: High Noon in den kommenden drei Wochen

WKN: 566480 ISIN: DE0005664809 EVOTEC SE

25,28 EUR
0,02 EUR 0,08 %
25.11.2020 - 10:04
27.06.2015 13:31:00

Für die Biotechfirma Evotec steht viel auf dem Spiel: Nach der Achterbahnfahrt Ende des vergangenen Jahres fällt die Schwankungsbreite der Aktie seit Januar deutlich geringer aus. Doch es könnte nur die Ruhe vor dem Sturm sein. Im Bereich Diabetes und Alzheimer sind die Hamburger mit Wirkstoffen stark vertreten und könnten bald einen Milliardenmarkt erobern. Wichtige Daten werden schon bald erwartet und dürften den Kurs nachhaltig beeinflussen. Von Franz-Georg Wenner

Biotechnologie-Aktien sind für viele Anleger ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite führen nicht selten schlechte Studienergebnisse zu einem rasanten Kurseinbruch. Der Fehlschlag beim Diabetesmittel DiaPep277 sowie der Skandal um Datenmanipulationen beim Partner Andromeda ließen die Evotec-Aktie im September 2014 kurzzeitig um mehr als 20 Prozent abstürzen. Kurze Zeit später ging es ebenso rasant nach oben, die Börse feierte die Forschungskooperation mit Sanofi.

Wie so häufig stehen den hohen Risiken auch große Chancen gegenüber. In den USA zählen Aktien aus der Gesundheits- und vor allem der Biotech-Branche bereits seit Jahren zu den Outperformern. Daran hat sich auch in den vergangenen Monaten nichts geändert. Während der S&P 500 seit Jahresbeginn nahezu unverändert steht, legte der Nasdaq Biotech-Index um rund 23 Prozent zu. Von dem guten Branchenumfeld profitieren auch die deutschen Unternehmen. Dank den hohen Mittelzuflüssen, gestärkten Bilanzen und neue Kooperationen können kostspieligen Investitionen in der Produktpipeline vorangetrieben werden, was neue Kursfantasie entfacht.

Entscheidend gerade für viele eher kleine Biotech-Unternehmen ist eine möglichst breite Aufstellung, um die Risiken zu begrenzen. Im Idealfall werden mit unterschiedlichen Partnern verschiedene lukrative Wirkstoffe entwickelt, während über ein zweites Standbein Auftragsforschung für große Pharmakonzerne betrieben wird. Genau auf diesen Mix setzt Evotec.

Das Leistungsspektrum der Hamburger umfasst sowohl Dienstleistungen als auch Kooperationen auf Grundlage einer hochmodernen Technologieplattform. Als Forschungsunternehmen profitiert das TecDAX-Mitglied vor allem von der vermehrten Auslagerung der teuren Entwicklungs-Aktivitäten in der Branche. Im Fokus stehen dabei nicht eine höhere Zahl an Produkten, sondern möglichst tiefe Forschungsprozesse. Die Kombination aus Auftragsgebühren, Meilensteinfinanzierungen und Umsatzbeteiligungen führt zu einer besseren Planbarkeit und vermindert unliebsame Überraschungen.

Auf Seite 2: Namhafte Kunden, viele Projekte



Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: Franz-Georg Wenner

Aktien in diesem Artikel

AstraZeneca PLC 90,40 -1,62% AstraZeneca PLC
Commerzbank 5,38 -1,64% Commerzbank
EVOTEC SE 25,28 0,08% EVOTEC SE
Sanofi S.A. 85,30 1,46% Sanofi S.A.

Indizes in diesem Artikel

TecDAX 3.040,96
0,74%
S&P 500 3.635,41
1,62%

Aktienempfehlungen zu EVOTEC SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
20.11.20 EVOTEC Outperform RBC Capital Markets
13.11.20 EVOTEC buy Deutsche Bank AG
12.11.20 EVOTEC add Baader Bank
12.11.20 EVOTEC Outperform RBC Capital Markets
19.10.20 EVOTEC add Baader Bank
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit