BIOTECH

Evotec-Aktie: So sind bis Juni 100 Prozent drin

Evotec-Aktie: So sind bis Juni 100 Prozent drin

WKN: 566480 ISIN: DE0005664809 EVOTEC AG

15,08 EUR
0,31 EUR 2,06 %
20.06.2018 - 17:35
10.03.2018 03:10:00

Gut drei Wochen müssen sich die Aktionäre von Evotec noch gedulden. Am 28. März wird das Biotechunternehmen den Geschäftsbericht 2017 präsentieren. Die Laune von Finanzchef Enno Spillner dürfte nicht nur an diesem Tag sehr gut sein. Auch Anleger können mit der richtigen Strategie kräftig mitverdienen. Von Franz-Georg Wenner



Bereits im dritten Quartal 2017 steigerte Evotec die Umsätze um gut 40 Prozent auf 171 Mio. Euro. Die ersten neun Monate des Jahres liefen so gut wie nie, unter dem Strich beste Aussichten für eine starke Gesamtjahresbilanz. Analysten rechnen für 2017 mit einem Gewinn je Aktie von 0,26 Euro, nach 0,20 Euro in 2016. Für das laufende Jahr liegen die Prognosen bei 0,32 Euro, was zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 45 führt.



Win-win-Situation



Ein Schnäppchen ist das TecDAX-Mitglied somit nicht, weder im Vergleich zum Gesamtjahr noch zur eigenen, langjährigen KGV-Historie. Auf der anderen Seite können sich aber auch die Perspektiven sehen lassen: Die Übernahme der US-Firma Aptuit wirkt sich vor allem auf die Wertschöpfungskette positiv aus: Evotec kann künftig seine Kunden bei allen Schritten der Wirkstoffforschung und -entwicklung bis vor den Eintritt in klinische Studien unterstützen. Mit der Wirkstoffsuche über Evotec können Misserfolge früher gefunden werden, Kunden somit viel Geld sparen. Für die Hamburger entfällt wiederum das Risiko der eigenen Wirkstoffsuche. Richtig ist aber auch, dass der Zukauf von rund 300 Mio. Dollar zunächst auf die Marge drückt.


Dem stehen Meilensteinzahlungen bei den Eigenentwicklungen gegenüber, die in den kommenden Wochen und Monaten zu erwarten sind. Zudem liefert das Unternehmen immer wieder neue Fantasie durch Kooperationen. Erst kürzlich sorgte eine Partnerschaft mit MaRS Innovation für gute Stimmung. Zusammen sollen Substanzen zur Behandlung der seltenen aber schweren entzündlichen Hauterkrankung "Netherton-Syndrom" sowie der häufiger auftretenden Krankheit atopische Dermatitis (Neurodermitis) entwickelt werden.

Stabile Seitwärtslage



Der Blick auf den Chart erscheint im Vergleich zur spannenden operativen Entwicklung langweilig. Eher untypisch für eine Biotech-Aktie pendelt der Kurs seit Wochen im Bereich um 14 Euro und damit um die 200-Tage-Linie seitwärts. Vorerst dürfte sich daran kaum etwas ändern. Technisch ist der Wert auf der Unterseite bei 11,30 Euro gut unterstützt, nach oben zeigt der Chart zwischen 16,80 bis 18 Euro einige Verkaufszonen.



Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Vitstudio/Fotolia, BO

Aktien in diesem Artikel

EVOTEC AG 15,08 2,06% EVOTEC AG
Firma Holdings Corp 0,06 0,00% Firma Holdings Corp

Nachrichten zu EVOTEC AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu EVOTEC AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
30.05.18 EVOTEC buy Deutsche Bank AG
23.05.18 EVOTEC buy Oddo Seydler Bank AG
23.05.18 EVOTEC Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.05.18 EVOTEC buy Deutsche Bank AG
15.05.18 EVOTEC Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

TecDAX 2.830,80
1,06%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit