ABSPALTUNG

Paypal-Aktie: Böse Steuer-Überraschung für Ebay-Aktionäre

Paypal-Aktie: Böse Steuer-Überraschung für Ebay-Aktionäre

WKN: A14R7U ISIN: US70450Y1038 PayPal Inc

204,40 EUR
-0,65 EUR -0,32 %
26.01.2021 - 11:00
29.07.2015 06:27:30

Ab heute können Ebay-Aktionäre ihre neu zugeteilten Paypal-Aktien an der Börse handeln. Für jede Ebay-Aktie wurde ihnen am 17. Juli ein Paypal-Papier ins Depot gebucht. Doch der Spin-off wird steuerlich anders behandelt als zunächst erhofft. Von Stefan Rullkötter

Bei der Abspaltung von Paypal gibt es eine kurzfristige Kehrtwende bei der steuerlichen Behandlung: Der für viele Depotbanken maßgebliche WM Datenservice stuft die Kapitalmaßnahme nun als steuerpflichtige Sachausschüttung ein."

Aufgrund der nicht eindeutigen Sachlage gehen wir unter Risikogesichtspunkten von einem steuerpflichtigen Spin-off aus", erklärt Thorsten Pohl, Abteilung Steuern und Investmentrecht der WM Gruppe gegenüber boerse-online.de.

Nach den Vorgaben der Finanzverwaltung erfolgt die Versteuerung mit dem Kurs der PayPal-Aktie im Zeitpunkt der Einbuchung." "Das ist überraschend und nicht ganz nachvollziehbar", erklärt der auf Kapitalmaßnahmen spezialiserte Steuerberater Daniel Sahm von Ecovis in München.

Depotbanken hatten Ebay-Aktionären schon teilweise mitgeteilt, dass auf die eingebuchten Paypal-Aktienn keine Kapitalertragsteuer einbehalten wird. Betroffene Ebay-Aktionäre können innerhalb von vier Wochen nach Einbehalt Einspruch gegen die Kapitalertragsteuer-Anmeldung der Depotbank einlegen. "Andernfalls sollte eine Erstattung oder Richtigstellung über die Steuererklärung 2015 beantragt werden", rät Sahm.

Aktien in diesem Artikel

PayPal Inc 204,25 -0,39% PayPal Inc

Aktienempfehlungen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
25.06.20 PayPal buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.19 PayPal Outperform Oppenheimer & Co. Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit