INVESTMENT DES TAGES

Royal Dutch Shell-Aktie: Wie Anleger einen attraktiven Bonus einfahren

Royal Dutch Shell-Aktie: Wie Anleger einen attraktiven Bonus einfahren

WKN: A0D94M ISIN: GB00B03MLX29 Shell (Royal Dutch Shell) (A)

29,00 EUR
-0,04 EUR -0,12 %
20.06.2018 - 18:18
08.03.2018 11:10:00

Die jüngsten Marktturbulenzen gingen auch am Ölpreis nicht spurlos vorüber. Die gestiegene Risikoaversion bescherte der Nordseemarke Brent einen Monatsverlust von über zwei Prozent. Die Aktien der europäischen Royal Dutch Shell reagierten darauf mit einem kräftigen Kursrückschlag. Dadurch wurden einige Bonuszertifikate sehr interessant. Von Jörg Bernhard



Wer einen Konjunktureinbruch wie nach der Finanzkrise 2008 für unwahrscheinlich hält, sollte bei der Royal Durch Shell-Aktie auf eine erfolgreiche Bodenbildung setzen. Vor zehn Jahren leitete das Unternehmen krisenbedingt massive Kostensenkungen ein. Ein wichtiges Ziel bestand darin, weiterhin attraktive Ausschüttungen zu ermöglichen. Dies ist zweifellos gelungen. Allein in den vergangenen Jahren kletterte die Dividende von 1,05 Euro (2011) auf 1,32 Euro (2017). Aktuell beläuft sich die Dividendenrendite auf Basis der aktuellen Analystenschätzungen für 2018 auf 5,9 Prozent. Sollte die Gewinnbeteiligung nicht gekürzt werden, dürfte dies den Euro Stoxx 50-Titel gegen weitere Kursrückschläge gut absichern.

Außerdem prognostizieren die Analysten dem Ölunternehmen für die kommenden Jahre steigende Gewinne. So belaufen sich zum Beispiel die Schätzungen für das laufende Geschäftsjahr auf 1,70 Euro (2017: 1,35 Euro). Bis zum Jahr 2022 wird mit einem Anstieg auf 2,46 Euro gerechnet. Per Saldo sind unter den Analysten die Optimisten in der Überzahl. Aktuell raten sieben Aktienexperten zum Kauf während zweimal eine Halteempfehlung ausgesprochen wird. Lediglich ein Analysehaus (Citigroup) rät derzeit zum Verkauf der Royal Dutch Shell-Aktie. Die prognostizierten Kursziele reichen von 20,50 GBP (Citigroup) bis 30,00 GBP (Barclays Bank) und ergibt im Durchschnitt einen Wert von 26,20 GBP. Dieser übertrifft die Barriere des nachfolgend aufgeführten Capped-Bonus-Zertifikats um über 33 Prozent.



Langfristige 200-Tage-Linie heiß umkämpft



Aus charttechnischer Sicht befindet sich die Aktie von Royal Dutch Shell aktuell im Kampf mit der langfristigen 200-Tage-Linie, wobei der seit Anfang 2016 eingeschlagene Aufwärtstrend weiterhin intakt ist. Ein nachhaltiges Unterschreiten würden Chartisten allerdings als starkes Verkaufssignal interpretieren. Eine massive Unterstützungszone verläuft im Bereich von 23 Euro. Sollte sie verletzt werden, droht chartinduzierter Verkaufsdruck. Als charttechnischer Lichtblick hat sich im Februar jedoch das Kaufsignal beim Timingindikator Relative-Stärke-Index erwiesen. Das Verlassen der überverkauften Zone (> 30 Prozent) gilt als klares Einstiegssignal.


Auf Seite 2: So sehen die Konditionen und Kennzahlen aus

Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Kent Smith/Shell International Ltd.

Aktien in diesem Artikel

Barclays plc 2,25 1,26% Barclays plc
Citigroup Inc. 58,26 2,43% Citigroup Inc.
HSBC Holdings plc 8,28 0,17% HSBC Holdings plc
Shell (Royal Dutch Shell) (A) 29,00 -0,12% Shell (Royal Dutch Shell) (A)

Indizes in diesem Artikel

EURO STOXX 50 3.439,60
0,13%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit