TRADING TIPP

Twitter-Aktie mit Kaufsignal: So klappt die Outperformance

Twitter-Aktie mit Kaufsignal: So klappt die Outperformance

WKN: A1W6XZ ISIN: US90184L1026 Twitter

38,92 EUR
-0,37 EUR -0,94 %
20.09.2019 - 12:17
17.07.2019 15:15:00

Angetrieben von einem mittelfristigen Aufwärtstrend peilt die Twitter-Aktie zunächst ihr Jahreshoch an. Mit diesem Papier würde sogar eine Bewegung bis zum Vier-Jahres-Hoch getoppt, und das auf Sicht von zwei Monaten und schon bei zumindest knapp behauptetem Kurs. Von Stefan Mayriedl



Inzwischen hat die langfristig ohnehin solide aussehende Twitter-Aktie den Ausbruch aus dem seit Ende April vorherrschenden Konsolidierungstrend geschafft und könnte damit wieder Richtung Elf-Monats-Hoch 41 Dollar laufen. Darüber wäre dann Luft bis zum Vier-Jahres-Hoch vom Juni 2018, welches bei knapp 48 Dollar liegt. Das Potenzial bis dorthin lässt sich mit einem cleveren Schachzug noch einmal toppen, und zwar selbst dann, wenn sich der Basiswert in den nächsten beiden Monaten per saldo nur knapp behauptet.

Der ausgewählte Twitter-Capped-Call PX0KDX wird um 36 Prozent auf einen Gegenwert von 5,00 Dollar steigen, sofern die Twitter-Aktie am 20. September bei mindestens 37,00 Dollar notiert. Das ist bereits dann garantiert, wenn der seit Dezember gültige, derzeit bei gut 35 Dollar verlaufende Aufwärtstrend weiter Bestand haben wird, denn schon Ende August wird die Trendlinie den 37er-Cap erreichen.

Angesichts einer Basis bei 32,00 Dollar liegt der Break-even der Position um 35,70 Dollar. Die Trendlinie dient zunächst als gute Orientierung für den Stop loss. Als die Twitter-Aktie am 1. Juli letztmals im 35er-Dunstkreis notierte, kostete der Schein um die 2,40 Euro. Es wird ein erster Stoppkurs bei 2,15 Euro platziert und dieser wöchentlich um zehn Cent angehoben.



Name Twitter-Capped-Call
WKN PX0KDX
Aktueller Kurs 3,24 € / 3,27 €
Basis/Cap 32,00 $/37,00 $
Laufzeit 20.09.19
Stoppkurs 2,15 €
Anpassung Stoppkurs +0,10 €/Woche
Zielkurs 4,40 €
Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.


Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de

Weitere Links:


Bildquelle: Kacper Pempel/Reuters, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Twitter 38,92 -0,94% Twitter

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit