BO-EINSCHÄTZUNG

Deutsche Post-Aktie: Ergebnisse schlagen Erwartungen - eine gute Einstiegschance?

Deutsche Post-Aktie: Ergebnisse schlagen Erwartungen - eine gute Einstiegschance?

WKN: 555200 ISIN: DE0005552004 Deutsche Post AG

34,06 EUR
0,41 EUR 1,20 %
06.12.2019 - 19:51
14.11.2019 02:00:00

Hinter der Deutschen Post liegt ein erfolgreiches drittes Quartal. Wie der Konzern einen operativen Gewinn von 942 Millionen Euro und damit 150 Prozent mehr als vor einem Jahr erreicht hat und was Anleger zu der Aktie wissen sollten. Von Isabell Walter

Kostenkontrolle und Preiserhöhungen halfen der Deutschen Post, den operativen Gewinn im dritten Quartal massiv zu erhöhen. Damit knackte der Konzern auch die höchsten Analystenschätzungen. Diese rangierten zwischen 856 Millionen Euro und 910 Millionen Euro. Gute Geschäftszahlen seien ohnehin erwartet worden, doch erschienen die Zahlen auf den ersten Blick hervorragend, sagte ein Händler. Das kam am Markt gut an. Die Aktie stieg zeitweise um mehr als vier Prozent und kostete damit erstmals seit Juni 2018 wieder mehr als 33 Euro. Die Zahlen zeigten ein "sehr ermutigendes Bild", das Unternehmen laufe auf "allen Zylindern", so die RBC-Analysten Daniel Röska und Alex Irving.

"Wir hatten ein sehr gutes drittes Quartal", bilanzierte auch Konzernchef Frank Appel. Die Post steigerte den Umsatz um 4,7 Prozent auf 15,6 Milliarden Euro. Der operative Gewinn kletterte auf 942 von 376 Millionen Euro. Diese Kennziffer war vor Jahresfrist allerdings noch von Kosten über knapp 400 Millionen Euro für die Sanierung des Brief- und Paketgeschäfts belastet worden.

Prognose bestätigt


Die Vorgabe für das Gesamtjahr, beim operativen Gewinn 4,3 Milliarden Euro zu schaffen, sollte der Deutschen Post gelingen. Um das Ziel zu erreichen, setzt der Konzern auf den boomenden Onlinehandel. Das gilt vor allem zum Jahresende. Im Weihnachtsgeschäft laufen das Express- und Paketgeschäft auf Hochtouren.

Nächstes Jahr sollen es fünf Milliarden Euro werden. Dafür will die Deutsche Post in allen Geschäftsfeldern an der Preisschraube drehen. Für effizientere und neue Dienstleistungen sind bis 2025 Investitionen von rund zwei Milliarden Euro in die digitalen Strukturen geplant.

Unsere Einschätzung:


Sorgen bereiten weiterhin die lahmende Weltkonjunktur und politische Unsicherheiten wie etwa der Brexit oder der Handelskonflikt zwischen China und den USA. Der Post-Konkurrent FedEx hatte etwa im September seine Erwartungen für 2019 zusammengestrichen. Die Post sieht sich aber breit aufgestellt und könne die Schwäche kompensieren. Im kommenden Jahr wolle der Konzern einen operativen Ertrag von mehr als fünf Milliarden Euro einfahren. 2022 sollen es dann mehr als 5,3 Milliarden Euro sein, so Finanzchefin Melanie Kreis.

Im Hinblick auf die guten Zahlen im abgelaufenen Quartal und den positiven Ausblick auf das Weihnachtsgeschäft stufen wir die Aktie als kaufenswert ein.

Weitere Links:


Bildquelle: Wolfgang Rattay / Reuters

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Post AG 34,06 1,20% Deutsche Post AG
FedEx Corp. 138,30 0,13% FedEx Corp.
RBC Inc. 0,00 0,00% RBC Inc.

Aktienempfehlungen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
02.12.19 Deutsche Post buy UBS AG
02.12.19 Deutsche Post buy HSBC
29.11.19 Deutsche Post buy UBS AG
26.11.19 Deutsche Post market-perform Bernstein Research
14.11.19 Deutsche Post buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten