CHARTCHECK

SAP-Aktie nach den Zahlen: Wichtige Signale auch für den DAX

SAP-Aktie nach den Zahlen: Wichtige Signale auch für den DAX

WKN: 716460 ISIN: DE0007164600 SAP SE

135,92 EUR
-1,32 EUR -0,96 %
12.08.2020 - 14:44
28.07.2020 06:45:00

Vor gut zwei Wochen begeisterte SAP mit starken Eckdaten, heute gibt es das vollständige Zahlenwerk. Nicht nur operativ überzeugt der Softwarekonzern, auch die Markttechnik sieht grundsätzlich gut aus mit einem soliden Aufwärtstrend. Wie können sich Trader positionieren, welche Handelsmarken sind wichtig? Von Franz-Georg Wenner


Ausgangssituation und Signal



Mit den Schwergewichten in den USA können die heimischen Blue Chips nicht mithalten. Selbst unter den 30 DAX-Werten gibt es nur zwei Aktien, die eine Marktkapitalisierung von mehr als 100 Mrd. Euro auf sich vereinen. Mit Abstand an der Spitze bei den börsennotierten Konzernen in Deutschland rangiert SAP, die Walldorfer kommen auf rund 170 Mrd. Euro. Zur Einordnung: Deutsche Telekom, BASF und Merck kommen zusammen auf eine ähnliche Summe. Entsprechend hoch fällt daher auch die Gewichtung im Index mit knapp elf Prozent aus. Die Perspektiven von SAP beeinflussen somit nicht unerheblich auch die Entwicklung beim DAX.

Die Charts im Detail



In den vergangenen Wochen war die Aktie eine wichtige Stütze der Aufwärtsbewegung am Gesamtmarkt. Um das Potenzial auf der Ober- und Unterseite zu bestimmen, liefert ein Kurskanal erste Orientierung. Mit dem starken Wochenauftakt setzt sich der Kurs wieder von der Unterseite bei 135 Euro nach oben ab. Im südlichen Bereich verläuft auch Grenze des Vorhersagekanals (grau). Sollte die Kursschwelle im eher unwahrscheinlichen Fall in den kommenden Tagen fallen, wäre der daraus resultierende Verlust an Aufwärtsdynamik ein erstes Signal für eine mögliche Konsolidierung. Halt bieten dann die Wendemarken um 121 und 128 Euro - korrespondierend mit der 12.450er-Marke beim DAX. Solange dies nicht der Fall ist, sollte die Relative Stärke zu einer Fortsetzung der Kletterpartie führen. Im Idealfall wird die Kurslücke aus der Vorwoche zügig geschlossen. Das nächste Ziel bleibt das Rekordhoch um 144 Euro.

Bestätigt wird die bisherige Einschätzung durch das mittelfristige Preisbild. Seit Mai endete jede Korrektur in der Mitte des Schwankungskanals (hellblau). Spätestens im Bereich um 125 Euro sollte die Nachfrageseite wieder das Geschehen bei SAP dominieren. Mit dem Rücklauf an die alten Hochpunkte eröffnet sich für Neueinsteiger eine gute Gelegenheit, sofern die Aktie überhaupt eine solche Korrektur zeigt.


Etwas problematisch ist die langfristige Überhitzung, die sich erst langsam abbaut. So setzte sich der Kurs zuletzt ungewöhnlich weit von der 100-Tage-Linie nach oben ab und hat das braune Prognoseband verlassen. Zu große Erwartungen sollten Trader daher nicht haben, vorerst reicht der Platz nur knapp über die bisherige Bestmarke (145 Euro). Nur im Ausnahmefall zieht die Aktie wieder bis an die Obergrenze des im Stundenchart eingezeichneten Trendkanals bei derzeit 150 Euro an. Investoren mit einem längeren Anlagehorizont behalten den 200-Tage-Mittelwert im Blick. In den zurückliegenden Jahren lohnt es sich häufig, die SAP-Aktie rund sieben bis neun Prozent unter dem langfristigen Durchschnitt zu kaufen.


Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Das unten vorgestellte Long-Papier von Morgan Stanley bietet sich an schwachen Tagen im Bereich der genannten Nachkaufzonen für spekulative Trader an. Mögliche Buchgewinne sollten aber zeitnah durch Anpassen des Stop-Loss-Kurses abgesichert werden, da die Aktie langfristig überhitzt ist. Die Tabelle zeigt die Ausstattungsmerkmale auf, die beim Kauf nochmals überprüft werden sollten, insbesondere Basispreis / Knockoutschwelle und der aktuelle Hebel.

Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MC9PDF. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.
Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.




Wollen Sie mehr Hintergründe und Einschätzungen zum Coronavirus, Informationen zu Dividenden und Hauptversammlungen und Empfehlungen und Strategien für Anleger: Dann lesen Sie jetzt die digitalen Einzelausgaben von BÖRSE ONLINE, €uro am Sonntag und €uro

Hat Ihnen der Artikel von boerse-online.de gefallen? Dann unterstützen Sie jetzt unabhängigen Journalismus mit einem kleinen Einmal-Betrag. Wir bieten laufend aktuelle Börsen-Analysen, spannende Realtime-News und objektive Nutzwert-Themen - die in diesen Zeiten wichtiger sind denn je. Vielen Dank.

Unterstützen Sie
unabhängigen Journalismus!

Wählen Sie einen Betrag:

Powered by


Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 150,00
Oberes Ziel 1 145,00
Unteres Ziel 1 135,00
Unteres Ziel 2 125,00


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert
Produktvorstellung Turbo
WKN MC9PDF
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 106,60
Knock-Out-Schwelle 106,60
Hebel 3,99
Kurs in EUR 3,29


Bildquelle: SAP

Aktien in diesem Artikel

BASF 51,14 0,87% BASF
Deutsche Telekom AG 15,11 0,77% Deutsche Telekom AG
Merck KGaA 113,55 0,44% Merck KGaA
Morgan Stanley 44,26 2,93% Morgan Stanley
SAP SE 135,92 -0,96% SAP SE

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.969,93
0,18%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 230,82
-0,22%

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
04.08.20 SAP buy UBS AG
28.07.20 SAP Outperform Bernstein Research
28.07.20 SAP kaufen Independent Research GmbH
28.07.20 SAP overweight Barclays Capital
28.07.20 SAP buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit